Aufnahme ihres Kindes

Wir wissen, dass Sie mit vielen Fragen zu uns kommen.
Für Sie und Ihr Kind beginnt ein neuer Lebensabschnitt, begleitet von Freude und Unsicherheit. Sie möchten, dass sich Ihr Kind wohl fühlt und gerne zu uns kommt und es ist auch für Sie möglicherweise die erste Trennung von Ihrem Kind.

Wir versichern Ihnen, auch wir sind gespannt. Wir nehmen neue Kinder auf und fast alle kennen wir nur flüchtig. Sie haben einen dreijährigen Vorsprung. Sie sind bisher die wichtigsten Bezugspersonen im Leben Ihres Kindes gewesen, echte Experten! Wir sind Spezialisten für Kindergruppen und müssen unbedingt von Ihrem Wissen profitieren. Erzählen Sie uns von Ihrem Kind, berichten Sie von Vorlieben und Abneigungen, Ängsten und Kenntnissen. So können wir Ihr Kind kennen lernen und versuchen seinen Bedürfnissen gerecht zu werden.
Vereinbaren Sie Gesprächstermine mit den Erzieherinnen und begleiten Sie aktiv die Eingewöhnungsphase. Diese Zeit werden wir in Absprache mit Ihnen individuell gestalten, um Ihnen und Ihrem Kind den Ablöseprozess zu erleichtern. Wenn möglich, nehmen Sie sich Zeit und beginnen den Kindergartenbesuch mit kurzen, übersehbaren Zeiträumen.
Ihr Kind wird signalisieren, wann es sich sicher ist und sich von Ihnen trennen kann. Vielleicht hilft ein kurzer Telefonanruf im Kindergarten, um zu erfahren, wie sich Ihr Kind fühlt, damit es auch Ihnen gut geht.

DSCN0111

 

Nach zahlreichen Vorgesprächen, Besuchen und mehrfachen Hospitationsmöglichkeiten nehmen wir Ihr Kind zum Anmeldetermin in die MINIMAUS–Gruppe auf. Kleine, noch Gruppenunerfahrene Menschen brauchen Zeit, eine feste Bezugsperson und einen geschützten Raum, um sich im Kindergarten zu orientieren. Eine Erzieherin begleitet sie in den ersten aufregenden Monaten durch die neuen Räume und macht sie mit dem Ungewohnten vertraut. Ihr Kind beginnt seine Kindergartenlaufbahn in der Kleingruppe der MINIMÄUSE bei Ilona Tecl und Anna Lena Gohlke und wird ein Jahr später in die nächste Altersgruppe übernommen. Kriterien für die Aufteilung der Kinder in Altersgruppen sind: a.) Alter und Jahrgangsstärke (Stichtag 30.6.) b.) die Gruppengröße c.) Absprachen mit Eltern (vorzeitige Einschulung)

Von 7.00 Uhr bis 11 Uhr entscheidet Ihr Kind selbstständig, wo es sich aufhalten möchte. Räume mit thematischen Schwerpunkten und interessanten Beschäftigungsmöglichkeiten laden zum eigenständigen Tun ein. Diese freie Spiel- und Lernzeit ermöglicht den Kindern die Nutzung aller Räume. Differenzierte Beschreibungen der einzelnen Bildungsangebote finden Sie auf den nachfolgenden Seiten. Die Fachkräfte Nicole Müller, Nancy Becher und Nika Wilda sind im Zeitraum von 9 Uhr bis 11 Uhr in ihren Gruppenräumen Ansprechpartner und Vertrauenspersonen. Karin Seifert-Gauß ist für den Turnraum und die sportlichen Angebote auf dem Außengelände verantwortlich. Christina Simon-Schön gestaltet den Ablauf des wöchentlichen Waldtages und ist gruppenübergreifende Zusatzkraft. Mandy Kammer begleitet unsere Integrationskinder durch alle Bildungsbereiche. Im Frühstückscafé sind Anahid Manuli und Ayse Günes Ansprechpartnerin für Kinder und Eltern.

Ab 11 bis 13.00Uhr treffen sich alle Kinder in ihren Altersgruppen, die abhängig von den jeweiligen Themen unterschiedliche Räume belegen. Das ermöglicht uns die intensive übergreifende Bearbeitung eines gewählten Projektthemas. Die gezielte Auseinandersetzung mit einer Gruppe nahezu gleichaltriger Kinder schafft neue Blickwinkel und erleichtert den Erzieherinnen damit die Einschätzung des individuellen Entwicklungsstandes. Die Mitarbeiterinnen können innerhalb dieses zeitlichen Rahmens gut auf die Interessenslage der Kinder eingehen. In der Aktivität mit Gleichaltrigen lernt Ihr Kind, sich spielerisch zu messen und sich mit anderen zu vergleichen.

Die zuständigen Fachkräfte wechseln nach Ablauf von ca. 4 Monaten die Altersgruppe im Rotationssystem. So erlebt jede Erzieherin im Laufe des Jahres alle Kinder und jedes Kind alle Erzieherinnen. Das vervielfacht im fachlichen Austausch die notwendigen Informationen über einzelne Kinder und ermöglicht fundierte Gespräche über kindliche Entwicklungsphasen. Kinder fühlen sich auch in personellen Engpässen (Urlaub, Krankheit, Fortbildung) sicher, wenn ihnen alle Bezugspersonen vertraut sind. Darüber hinaus vermittelt ihnen der Kontakt mit vielen Erzieherinnen und deren unterschiedlichen Verhaltensweisen eine realistische Vorbereitung auf die zunehmende Anzahl Erwachsener ab Schuleintritt. So können Kinder lernen, sich auf verschiedene Personen einzustellen und Situationen differenzierter zu betrachten. Sie können jederzeit Gesprächstermine vereinbaren, um sich über die Entwicklung Ihres Kindes zu informieren. Die Altersgruppenleiterin wird Ihnen nach Absprache mit den anderen Erzieherinnen für ein ausführliches Gespräch zur Verfügung stehen.

Für den Kindergartenbesuch sind folgende Punkte wichtig:

  1. Hinterlegen Sie bei uns alle Telefonnummern, unter denen Sie erreichbar sind.
  2. Bringen Sie ein gültiges Attest von Ihrem Kinderarzt mit (es sollte nicht älter als 14 Tage sein.)
  3. Ihr Kind braucht namentlich gekennzeichnete Hausschuhe und Wechselkleidung. (An jedem Garderobenhaken hängt ein dafür vorgesehener Stoffbeutel)
  4. Mit Namen versehene Regenkleidung und Gummistiefel (Matschhosen) sind unentbehrlich, denn wir gehen bei jedem Wetter hinaus.
  5. Ihr Kind muss kein Frühstück mitbringen. Es kann sich an einem abwechslungsreichen Frühstücksbüffet seinen Imbiss zusammenstellen. Früchtetee, Mineralwasser, Milch und Kakao stehen während der Frühstückszeit immer bereit. Nach 11 Uhr gibt es Mineralwasser und Tee.

Gebühren

Die aktuellen Gebührensätze entnehmen Sie bitte der website der Stadt Rosbach www.rosbach-hessen.de

Ihr Kind kann tageweise bei uns essen oder durchgehend von Montag bis Freitag.
Für einzelne Tage können Sie Bons erwerben, die durchgehende Essensteilnahme wird mit monatlich 92,00 € berechnet.

Für Geschwisterkinder gilt:  50%  des Gebührensatzes. Für Vorschulkinder ist der Besuch bis 13.00Uhr kostenfrei, es fallen lediglich Essenskosten + Betreuungskosten ab 13.00Uhr an.

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen persönlich, telefonisch und per E-Mail zur Verfügung.

Über die aktuellen Gebühren werden Sie auch jederzeit auf der website www.rosbach-hessen.de informiert.

Kontakt:

Tel : 06003/829519
E-Mail: info@villakonfetti.de

Unser Aufnahmeformular finden Sie hier: zum Aufnahmeformular